Gartengestaltung kleine Gärten | Vorgarten | Ideen | Bilder | Beispiele | Steine | ohne Rasen

Gartengestaltung: Kleine Gärten & Vorgärten – 10 Ideen, Bilder & Beispiele

Gartengestaltung-kleiner-Garten

Viele Hobbygärtner haben nur ein kleines Grundstück zur Verfügung. Weniger Fläche stellt eine ganz neue Herausforderung an die Gartengestaltung, gilt es doch, den vorhandenen Raum so gut wie möglich zu nutzen, ohne ihn zu überladen. Hier finden Sie Ideen, Bilder und Beispiele für die Gestaltung kleiner Gärten und Vorgärten als Inspiration.

Bevor Sie mit der Planung Ihres kleinen Gartens beginnen, sollten Sie sich klarmachen, wie Sie in überhaupt nutzen möchten. Soll er eine grüne Entspannungsoase, ein Spielparadies für Kinder oder ein Gemüsegarten werden? Auch sollten Sie sich überlegen, ob bestehende Bäume, Sträucher und Böschungen in den zukünftigen Garten integriert werden können und wie arbeits- und zeitintensiv die Pflege werden soll.

1. Spannung durch Höhenunterschiede erzeugen

Besonders in kleinen Gärten sind verschiedene Ebenen ein tolles Mittel, um Tiefe und Spannung zu schaffen. Diesen Effekt erreicht man durch die Schaffung eines Senkgartens, einer erhöhten Terrasse oder durch Hochbeete aus Stein. Trockenmauern aus Naturstein schaffen zudem Böschungen oder stützen das Erdreich bei einem Garten mit natürlich vorhandenem Gefälle. Durch die Unterteilung in verschiedene Räume, kann man sehr schön den Garten in unterschiedlichen Stilen gestalten. Durch Treppen oder einige einzelne Stufen können die Ebenen miteinander verbunden werden. Auch mit Wasser kann hervorragend gespielt werden, beispielsweise mit einem Wasserfall oder einem kleinen Gartenteich auf der untersten Ebene.

Hier finden Sie zahlreiche weitere Ideen für die Gestaltung eines Hanggartens.

Gartengestaltung-kleiner-Hanggarten

2. Einheitliche Materialien verwenden

Damit ein kleiner Garten nicht zu unruhig und überladen wirkt, sollte man nur wenige Materialien miteinander kombinieren und eher auf ein einheitliches Bild setzen. Auch kleinteilige Bodenbeläge schaffen ein zusätzliches Durcheinander im Garten. Treppen, Trittsteine, Mauern und Sitzecken sollten daher farblich aufeinander abgestimmt sein und Garten- und Terrassenplatten eher großformatig angelegt werden. So wirkt der Garten großzügiger und weitläufiger.

Wer Natursteinprodukte verwenden möchte, kann diese für die gesamte Gartengestaltung –Bodenbelag, Mauern, Stufen, Brunnen, Rasenkantensteine oder vieles anderes mehr – aus einer Steinart bestellen. Besonders Travertin, Sandstein und Kalkstein sind beliebte Natursteine für einen kleinen aber feinen Garten.

Gartengestaltung-kleiner-Garten-mit-Terrasse

3. Runde Flächen für kleine Inseln

Wer seinen Garten optisch größer wirken lassen will, kann dies durch das Anlegen von kreisförmigen oder ovalen Rasenflächen und Terrassen tun. Beispielsweise kann in der Mitte des Gartens eine runde Rasenfläche befinden, welche von Sträuchern, Büschen und Beeten umrahmt wird. Durch diese kleine Insel wird der Garten optisch geöffnet. Aber auch Beete, Gartenteiche oder die Terrasse in runden oder geschwungenen Formen lockern den Garten deutlich auf.

Gartengestaltung-runde-Beete

4. Gartenteich & Pool schaffen Tiefe

Auch wenn man erstmal annimmt, dass Gartenteiche und Pools zu groß und sperrig für einen kleinen Garten sind, kann man Wasserelemente sehr gut für die Schaffung von zusätzlichem Raum nutzen. Durch die Spiegelung des Himmels und der Umgebung erzeugen Wasserflächen eine optische Vergrößerung des Raumes, ebenso wie durch die sichtbare Tiefe des Beckens. Auch bringen Pools und Gartenteiche zusätzliche Helligkeit in den Garten. Eingerahmt in große Beckenrandsteine wirkt ein Pool auch nicht zu unruhig.

Gartengestaltung-kleiner-Garten-mit-Pool

5. Höhen betonen

Ebenso wie das Schaffen verschiedener Ebenen können hohe Elemente Spannung im Garten erzeugen. Sie lenken von der Breite und Länge des Grundstücks ab und lassen den Garten so größer wirken. Pflanzen Sie beispielsweise kleine Hausbäume wie den Zierapfel, Goldregen, Kugel-Ahorn oder -Trompetenbaum. Sträucher und Bäume mit kegelförmiger Krone passen durch ihre skulpturartige Form hervorragend in einen kleinen Garten. Ebenso setzen eine bewachsene Pergola oder ein Rosenpavillon deutliche Akzente und fungieren als Raumteiler.

Gartengestaltung-kleiner-Garten-mit-Toren

6. Die richtigen Pflanzen wählen

Die Bepflanzung kann einen großen Unterschied bei der Gartengestaltung machen. So wird einem kleinen Garten durch die richtige Farbwahl mehr Tiefe verliehen. Werden im Hintergrund des Grundstücks dunklere Pflanzen wie beispielsweise immergrüne Sträucher, verwischen die Grenzen zum Nachbargrundstück. Hellere Pflanzen wie der japanische Gold-Ahorn oder silbergraue Blütenpflanzen kommen wiederum als Kontrast in den Vordergrund oder sorgen in dunklen Ecken für mehr Weite. Auch Größe und Form der Blätter beeinflussen die Dynamik des Gartens. So sorgen kleinere Blätter im Hintergrund und große Blätter im Vordergrund für Tiefe und strecken Wege optisch in die Länge. Wichtig ist, dass man sich in kleinen Gärten auf ein Farbspektrum begrenzt, da zu viele Farben den Garten überladen können.

Gartengestaltung-mit-Kamille

7. Großflächige Bodenbeläge

Um einem Garten mehr Größe und Ruhe zu verleihen, sollte man nicht nur wenige, aufeinander abgestimmte Materialien verwenden, sondern auch auf die Art des Bodenbelags achten. Während zu kleine Beläge den Garten noch unruhiger wirken lassen, schaffen große Terrassenplatten oder einzeln verlegte Gehwegplatten aus Naturstein ein weitläufiges Gefühl. Bei der Terrasse bestehen verschiedene Möglichkeiten, die Bodenplatten zu verlegen. Eine besonders aufgeräumte Optik schaffen Terrassenplatten in Bahnen. Wer sich ein mediterranes Flair wünscht, kann große Platten im Römischen Verband legen.

Gartengestaltung-mit-Terrasse

8. Gezielt Akzente setzen

Dekorative Elemente können gezielt eingesetzt werden, um in kleinen Gärten Akzente zu setzen. Durch das Schaffen solcher Blickpunkte wirkt der Garten tiefer und dynamischer. Das kann beispielsweise eine Skulptur sein, welche aus dem Grün des Gartens hervorragt, eine Schubkarre mit Blumen bepflanzt, eine knorrige Baumwurzel, ein Findling oder eine Leuchtkugel. Wer gerne Wasserelemente in seinen Garten integrieren möchte, kann einen Quellstein oder einen kleinen Steinbrunnen als Blickfang nutzen. Auch ein Holzbottich mit Wasser und Wasserpflanzen ist eine platzsparende Möglichkeit. Helle oder bunte Sitzmöbel können ebenso hervorgehoben werden, da sie sich in Material, Farbe und Form vom übrigen Garten unterscheiden.

Selbstverständlich können auch Pflanzen das optische Highlight im Garten sein. Eine Kletterpflanze, die sich an einer Skulptur hochrankt, ein Rosenbusch am Ende des Weges, ein fruchtreicher Apfelbaum oder ein besonders gewachsenes Gehölz eignen sich beispielsweise als Akzent. Wichtig dabei ist immer, nur wenige Highlights zu verwenden, da sie sich gegenseitig sonst die Schau stehlen können.

Gartengestaltung-mit-Brunnen

9. Umgebung einbeziehen

Wenn Sie ein schönes Nachbargrundstück haben oder von Ihrem Garten aus auf eine tolle Landschaft blicken können, sollten Sie lieber keinen Sichtschutz aufstellen. Im Gegenteil, Sie sollten diesen Vorteil nutzen und in Ihre Gartengestaltung einbeziehen. Ist der Blick auf eine Wiese oder ein Feld offen, kann dies eine vergrößernde Wirkung für das eigene Grundstück haben. Befindet sich auf dem angrenzenden Grundstück ein besonderes Highlight wie ein schöner Baum, kann dies ebenfalls den Blick weiten und einen 3D-Effekt schaffen, welcher den eigenen Garten größer wirken lässt. So sollten Mauern, Zäune, Bepflanzung und andere Gestaltungselemente maximal augenhoch sein. In bestehende Hecken oder Zäune können Sichtfenster eingearbeitet werden. Durch einen Torbogen kann eine noch deutlichere Verbindung zum Nachbargrundstück geschaffen werden.

Gartengestaltung-mit-Sicht-in-Nachbargarten

10. Gartenwege nur dezent einsetzen

Wenn Sie einen Gartenweg anlegen möchten, überlegen Sie sich in einem kleinen Garten genau, ob er tatsächlich benötigt wird. Falls ja, sollte er nicht zu unruhig sein, sondern aus großen Gehwegplatten oder Pflastersteinen bestehen. Er sollte auch immer durchgängig sein und zu seinem Ziel führen. Andererseits würde er den Garten nur unnötig zerteilen. Sehr gut eignen sich auch einzelne Trittsteine, die im Rasen verlegt werden.

Zusammenfassung

Ein kleiner Garten oder Vorgarten benötigt eine besondere Planung bei der Gestaltung. Jedoch kann er mit nur wenigen Tricks und Ideen in eine grüne Wohlfühloase verwandelt werden, die größer und weitläufiger wirkt, als sie eigentlich ist.

Sie benötigen Hilfe bei der Planung oder Umsetzung Ihrer Gartengestaltung? Dann sind wir von der TRACO-Manufactur gerne für Sie da. Mit unseren zertifizierten Natursteinprodukten können Sie aus Ihrem Garten etwas ganz Besonderes zaubern. Ob ein gewundener Gehweg, eine kleine Trockenmauer, ein hübscher Steinbrunnen, ein bruchrauer Findling oder eine stabile Bodengestaltung – bei uns erhalten Sie alle Elemente für die Gestaltung Ihres Gartens. Dabei fertigen wir all unsere Produkte genau nach Ihren Wünschen und Vorstellungen individuell in unserem Werk an. Wir halten für Sie 13 verschiedene Natursteinarten bereit, welche wir aus deutschlandweit verteilten Steinbrüchen gewinnen. Stöbern Sie in unserem Sortiment und sprechen Sie uns bei Fragen einfach an. Weitere Ideen für Ihre Gartengestaltung finden Sie in unserer Naturstein-Ausstellung bei unserem Werk im thüringischen Bad Langensalza. Zusätzliche Eindrücke können Sie zudem über unsere Kataloge gewinnen.

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimme(n).

Ratgeber Suche

Naturstein-Ratgeber

Die Anwendungsbereiche für unsere Natursteine und Natursteinprodukte sind ausgesprochen vielfältig. In unserem Ratgeber finden Sie Wissenswertes, Interessantes & Tipps vom Naturstein-Profi. Lesen Sie  mehr in unseren Blogbeiträgen Ratgeber: Wohnen, Ratgeber: Garten und Ratgeber: Natursteine.

 

Sie haben noch Fragen oder benötigen weitere Ideen und Anregungen? Dann nehmen Sie zu uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Aktuelles / Blog