Poolumrandung | Beckenrandsteine | Naturstein | Preise | Travertin | Dolomit

Poolumrandung & Beckenrandsteine aus Naturstein (Travertin/Dolomit) – Preise, Bilder & Co.

Sie sind auf der Suche nach einer hochwertigen sowie langlebigen Poolumrandung aus Naturstein? Dann finden Sie hier alle nötigen Informationen dazu. Durch die Verschiedenheiten in Körnung, Schattierung und Scheckung sind alle Natursteine ein Unikat und heben sich voneinander ab. Naturspiele führen zu Farb- und Strukturunterschiede und auch offene Stellen und Adern tragen zu der Exklusivität bei, dass jedes Stück nur ein einziges Mal auf der Erde vorkommt. Für Natursteine wie Travertin, Dolomit, Muschelkalk und Co. gibt es viele individuelle Varianten zur Nutzung in Haus und Garten. Sehr gerne wird Naturstein auch zur Umrandung des Pools verwendet, da es nicht nur gut aussieht, sondern auch zur Sicherheit beiträgt. Denn trotz Nässe sind die Steine rutschfest und trittsicher. Hinzu kommt, dass Natursteine relativ pflegeleicht sind und die Verschmutzung des Pools reduzieren. Durch die verschiedenen Arten und Farben gibt es für jeden Garten genau die richtige Lösung. Lassen Sie sich hierbei kostenlos und unverbindlich von uns beraten oder durchstöbern Sie unsere Kataloge und Stoneguides für Anreize. Alle grundlegenden Informationen zu Natursteinen als Beckenrandsteine haben wir für Sie in diesem Beitrag zusammengetragen.

Vorteile einer Poolumrandung aus Naturstein

Natursteine sind heutzutage sehr beliebt, wenn es um das Thema Poolumrandungen geht, denn Poolbeckenrandssteine aus Naturstein haben viele Vorteile. Zum einen spenden sie dem Pool eine hohe Sicherheit. Gerade für eine Poolumrandung ist es sehr wichtig, dass die Platten rutschhemmend wirken. Hierfür werden Beläge sogar nach der DIN 51130 (PDF-Datei) in Rutschfestigkeitsklassen eingeteilt. Diese reichen von R9 bis R13, für die eigenen vier Wände gibt es dabei aber keine Vorschriften. Natursteine sind selbst bei Wasser und nassen Füßen immer noch trittsicher und rutschfest. Zum anderen reduziert eine Verwendung von Natursteinen als Poolumrandung die Verschmutzung des Pools. Auch die Pflege und Reinigung der Platten an sich ist relativ einfach, da Natursteine als pflegeleicht gelten. Bei der Verwendung von Natursteinen im Garten sollten spezielle Aspekte beachtet werden. So müssen die Randsteine zum Beispiel auch frostbeständig sein, damit sie im ersten Winter nicht brechen bzw. ausbrechen. Auch müssen die Steine widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse sein. Viele Natursteine, wie zum Beispiel Travertin, Dolomit, Muschelkalk und auch Sandstein, sind hervorragend für den Gebrauch im Außenbereich geeignet. Unsere Experten stehen Ihnen bei der Wahl der für Sie richtigen Art mit Rat und Tat zur Seite.

Ein weiterer Grund, Natursteine als Poolumrandung zu wählen, bietet natürlich das Aussehen. Bei der Vielfalt der Arten und Farben findet sich für jeden Garten die optimale Anpassung. Sollten Ihre Platten einmal nicht mehr so gut aussehen, lassen sie sich auch ganz einfach durch Reinigung und Imprägnierung wieder sanieren.

Vorteile von Natursteinen

  • Unikate – jeder Stein sieht anders aus
  • Rutschhemmend
  • Geringer Pflegeaufwand
  • Widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse
  • Frostbeständigkeit

Empfohlene Arten für eine Poolumrandung und deren Preise

Für eine optimale und langhaltige Poolumrandung bieten sich gewisse Arten von Naturstein besonders gut an: Sandstein, Travertin, Muschelkalk und Dolomit.

Travertin entsteht an heißen und kalkreichen Süßwasser-Quellen. Im Thüringer Unstruttal bei Bad Langensalza gibt es ein bedeutendes Vorkommen des Sedimentgesteins. Dieses hat meist eine gelbe, beige bis braune, weiße oder sogar graue Färbung. Außerdem hat es längliche Poren bzw. Öffnungen, die sich durch das komplette Sediment ziehen. Diese Öffnungen sind der Grund für die gute Wärmespeicherkraft des Gesteins. So bleiben die Steine im Sommer auch warm, wenn die Sonne darauf scheint. Außerdem ist Travertin im Vergleich zu anderen Natursteinen relativ leicht.

Dolomit zählt ebenfalls zu den Sedimentgesteinen. Eine Besonderheit ist, dass es sowohl als Mineral, als auch als Gestein vorkommt. Dolomit entsteht sekundär durch die Umwandlung von kalkhaltigen Gesteinen, wobei es zur Dolomitisierung kommt. Dieses Gestein hat häufig die Farben weiß, rosa oder grau, wobei aber der Dunkelheitsgrad mit dem Magnesiumgehalt steigt.

Muschelkalk entsteht durch die Ablagerung von flüssigen und gasförmigen Teilchen bzw. durch die Ablagerung harter Kalkschalen toter Meerestiere. Muschelkalk kann in den hellen Farbtönen von grau, braun und gelb-grau auftreten. Diese Gesteinsart bietet zudem eine hohe Festigkeit und Verwitterungsstabilität. Daraus resultiert eine sehr hohe Haltbarkeit.

Poolrandsteine aus Muschelkalk

Sandstein entsteht durch natürliche Ablagerungsprozesse und Zementation. Diese Gesteinsart lässt sich nochmal in viele Arten untergliedern. Bei der Traco-Manufactur erhalten sie diese 5: Tambacher, Seeberger, Friedewalder, Uder und Nebraer. Für den Außenbereich ist dabei Friedewalder Sandstein aufgrund seiner hohen Verwitterungsbeständigkeit besonders gut geeignet. Dieses hat meist die Farben grau, gelb, braun, rot oder weiß und besteht hauptsächlich aus weichem Gesteinsmaterial.

Empfehlenswerte Natursteinarten

Da es bei einer Poolumrandung von Nöten ist, maßangerfertige Produkte zu verwenden, lassen sich Pauschalpreise nicht festlegen. Gerne geben wir Ihnen auf Anfrage eine unverbindliche und kostenlose Preisberatung und stehen Ihnen bei allen Fragen zur Verfügung.

Pflege & Reinigung der Poolumrandung aus Naturstein

Natursteine gelten im Allgemeinen als sehr pflegeleicht. Wenn man einige grundlegende Dinge bei der Reinigung und auch Pflege beachtet, hat man lange Freude mit der Poolumrandung aus Naturstein. Zuerst sollte man den Unterschied zwischen Reinigung und Pflege klären. Ersteres beschäftigt sich mit dem Entfernen und Beseitigen von Schmutz und Ablagerungen, während Pflege tiefgreifend agiert und den Erhalt und die Optimierung des Gesteins verfolgt. So tragen sie dazu bei, dass der Naturstein eine Schutzschicht bildet.

Zudem gibt es bei den verschiedenen Arten von Naturstein auch unterschiedliche Dinge zu beachten. Bei Travertin sammeln sich zum Beispiel Schmutz in den Poren, die gut für die Wärmespeicherung sind. Um dies zu verhindern bzw. dem vorzubeugen, werden die Löcher aufgefüllt und der Stein anschließend geschliffen, was man Tektieren nennt. Zudem ist Travertin, wie auch Muschelkalk, empfindlich gegenüber Säure. Deshalb sollten sie bei Verwendung von Reinigungs- und Pflegemitteln immer auf die Bestandteile dieser achten. Optimale Reinigungsmittel können bei einer normalen Reinigung sogar nach und nach dafür sorgen, dass sich beim Naturstein ein natürlicher Schutz gegenüber Schmutz aufbaut. Wählen Sie Muschelkalk als Beckenrandstein aus und verwenden Sie einen wachshaltigen Reiniger, so kann dieser die Oberfläche verdunkeln und erglänzen lassen.

Sandstein hingegen ist von Natur aus anfällig zu vergrünen. Deshalb ist es hierbei besonders wichtig die Oberflächen zu imprägnieren und regelmäßig zu reinigen. Wie auch bei Travertin und Muschelkalk ist von der Verwendung von säurehaltigen und alkalischen Reinigungsmitteln abzuraten. Dasselbe gilt für Dolomit.

Auch eine ältere Natursteinumrandung am Pool sieht nach einer kleinen Sanierung, in Form von Reinigung und Imprägnierung, wieder wie neu aus.

Poolumrandung aus Sandstein

Zusammenfassung

Viele verschiedene Naturspiele führen dazu, dass jeder Naturstein einzigartig in seinem Aussehen ist. Selbst bei gleichartigen Platten kann es zu äußerlichen Unterschieden kommen. Die verschiedenen Variationen durch Farb- und Strukturunterschiede, sowie Verschiedenheiten in Körnung und Schattierung machen das Wesen der Natursteine aus. Zudem sind sie äußerst pflegeleicht und mit der richtigen Pflege auch sehr langlebig. Dabei sind bei den verschiedenen Arten spezielle Dinge zu beachten, weshalb Sie sich auch gern kostenlos von uns beraten lassen können. Unter den unzähligen verschiedenen Arten und Farben sind für jeden Garten bzw. für jeden Pool die passenden Beckenrandsteine zu finden. Bei der Wahl des Gesteins gibt es immer, gewisse Dinge zu beachten. Besonders geeignet für eine Poolumrandung sind Travertin, Sandstein, Muschelkalk und Dolomit. Diese Gesteine zeichnen sich alle durch ihre Witterungsstabilität und Frostbeständigkeit aus.

Poolumrandung aus Muschelkalk

Galerie

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimme(n).

Ratgeber Suche

Wo bin ich hier?

Die Anwendungsbereiche für unsere Natursteine und Natursteinprodukte sind ausgesprochen vielfältig. In unserem Ratgeber finden Sie Wissenswertes, Interessantes & Tipps vom Naturstein-Profi. Lesen Sie  mehr in unseren Blogbeiträgen Ratgeber: Wohnen, Ratgeber: Garten und Ratgeber: Natursteine.

 

Sie haben noch Fragen oder benötigen weitere Ideen und Anregungen? Dann nehmen Sie zu uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Aktuelles / Blog