Pool Treppe selber bauen | nachrüsten | nachträglich einbauen | Styropor | römische Treppe

Pool-Treppe selber bauen/nachrüsten – Styropor-Pool, Römische Treppe & Co.

Poolumrandung aus Travertin (Troja)

Poolumrandung aus Travertin (Troja)

Wer träumt nicht vom eigenen Pool im Garten? Ein Sprung ins kühle Nass an heißen Sommertagen, der für Erfrischung sorgt. Ein eigener Swimmingpool im Garten ist heutzutage Luxus, den man sich leisten kann. Besonders, wer seinen Pool ganz einfach selber baut. Doch allein mit dem Mauern und Verdichten des Beckens ist es noch nicht getan. Denn wie soll der Ein- und Ausstieg in den Pool gestaltet werden? Hier kommt die Pooltreppe ins Spiel.

Eine richtige Pooltreppe aus Naturstein sorgt im Gegensatz zu einer Edelstahl-Leiter für Komfort und Luxus beim Badespaß. Wenn Sie eine Pooltreppe selber bauen möchten, finden Sie hier alle wichtigen Informationen zum Bau. Erfahren Sie auch, wie Sie eine Treppe nachrüsten und nachträglich in das fertig gemauerte Styropor-Becken mit Beckenrandsteinen einbauen. Ob römische Treppe, Ecktreppe oder Griechentreppe – wir informieren Sie umfassend zum Thema. Als Experte für Naturstein sind wir zudem gerne Ihr Ansprechpartner, wenn es um die Planung Ihres eigenen Swimmingpools geht. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an uns: 03603 852 140.

Vorteile einer Pooltreppe

Eine Pooltreppe hat gegenüber einer simplen Poolleiter viele Vorteile aufzuweisen. Zum einen spielt sie optisch in ganz anderen Dimensionen mit als eine Edelstahl-Leiter. Mit einer großzügigen Treppe aus Naturstein wird der Swimmingpool zum Luxuspool und Sie holen sich echtes Urlaubsfeeling zu sich in den Garten.

Auch in Sachen Sicherheit kann eine feste Pooltreppe sich gegenüber der Leiter behaupten. Der Zugang zum Becken ist nicht nur komfortabler, sondern durch die Rutschfestigkeit auch trittsicher. So gelangen Badegäste ohne jegliche Gefahr in das Becken und wieder hinaus. Besonders für Kinder, ältere Menschen und sogar Haustiere ist dies von Vorteil. Wer die Sicherheit unterstützen will, kann ein Treppengeländer bzw. einen Handlauf installieren.

Eine Treppe im Pool bietet jedoch nicht nur praktische Vorteile, auch die Badequalität wird mit ihr deutlich erhöht. So dient sie nicht nur als Ein- und Ausstieg, sondern auch als Sitzgelegenheit. An einem heißen Sommertag kann man so entspannt im kühlen Nass sitzen und es sich bequem machen. Kleinere Kinder können die Stufen zum Spielen nutzen und ihre Becher, Förmchen und Wasserspielsachen mit in den Pool nehmen. Lernen die Kleinen gerade das Schwimmen, ist die Pooltreppe außerdem der ideale Ort für ein langsames Herantasten.

Arten von Pooltreppen

Es gibt verschiedene Varianten von Pooltreppen. Sehr beliebt ist die römische Treppe, welche charakteristisch für ihre runde Form ist.

Poolumrandung aus Travertin (Troja) hell für die Terrasse

Poolumrandung aus Travertin (Troja) hell für die Terrasse

Eine weitere Gestaltungsart ist die griechische Treppe. Diese eignet sich für Poolbesitzer, die eine rechtwinklige Treppe bevorzugen. Sie verlängert den Pool ebenso wie die römische Treppe, indem sie sich nicht direkt im Becken befindet, sondern in einer vorgelagerten Vertiefung gebaut wird.

Wer über nicht viel Platz verfügt, sollte die Treppe am besten direkt in das Schwimmbecken bauen. Beispielsweise als eine Ecktreppe. So bleibt noch genügend Raum zum Baden und Schwimmen. Auch ist bei einer solchen Treppe aufgrund der gradlinigen Kanten das Abdichten mithilfe der Schwimmbadfolie wesentlich leichter. Auch die Poolabdeckung bzw. Überdachung ist bei einer Treppe innerhalb des Beckens praktischer, müssen doch bei einer römischen oder griechischen Treppe extra Ausschnitte oder Verlängerungen eingeplant werden.

Pooltreppe bauen

Zunächst sollte man die Pooltreppe planen. In der obersten Stufe können die Wandeinlaufdüsen eingebaut werden, sodass das Wasser im Treppenbereich sauber gehalten wird. Die zweite Stufe kann man als Sitzgelegenheit planen und sie 60 Zentimeter tief einsetzen, sodass sie ca. 50 Zentimeter unter der Wasseroberfläche liegt. Weitere Stufen können eine Höhe von 30 oder 40 Zentimeter haben. Dies ist ganz abhängig von der Pooltiefe und dem gewünschten Schrittmaß.

Auch die Platzierung Ihrer Pooltreppe ist ganz Ihnen überlassen. Sie kann an der Stirnseite, mittig an der Längsseite oder in einer Ecke des Beckens platziert werden. Dabei müssen Sie nur schauen, was die Platzverhältnisse zulassen. Lassen Sie sich am besten bei der Planung Ihrer Pooltreppe von einem Profi beraten.

In der Bauphase

Idealerweise wird die Pooltreppe bereits während der Bauphase des Pools eingebaut, wenn der Pool noch nicht mit Wasser gefüllt wurde. Wer eine römische oder griechische Treppe haben möchte, muss die Bodenplatte entsprechend verlängern und beim Mauern der Wände mit Schal- oder Styroporsteinen eine Aussparung bilden. Dort wird dann die Treppe eingesetzt. Diese kann eine vorgefertigte sein oder aber ganz individuell aus Blockstufen aus Naturstein errichtet werden. Um den Stufen mehr Stabilität zu geben, werden sie vollständig untermauert.

In einigen Fällen muss die Treppe anschließend mit einer Schwimmbadfolie abgedichtet werden. Lassen Sie sich vom Experten beraten, ob dies ein notwendiger Schritt bei Ihrer Pooltreppe ist. Falls ja, sollten Sie das Verlegen der Folie am besten dem Fachmann überlassen, da es sich hierbei um eine recht komplexe Angelegenheit handelt.

Treppe nachrüsten

Wenn Sie eine Pooltreppe in einem gemauerten Pool nachträglich einbauen möchten, müssen Sie selbstverständlich das Wasser vollständig ablassen. Je nachdem, ob Sie eine Treppe inner- oder außerhalb des Beckens haben möchten, muss die Poolwand an der entsprechenden Stelle eingerissen werden. Anschließend können Sie die Treppe wie oben beschrieben einbauen. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Pooltreppe auf die Folie in das Becken zu bauen, und dabei das Becken an sich unverändert zu lassen. Hierbei kann es jedoch durch das Fehlen der Verdichtung zu Schwierigkeiten mit der Langlebigkeit der Treppe kommen. Möchten Sie also eine Pooltreppe nachträglich einbauen, ist die einfachste und unkomplizierteste Lösung eine Edelstahlleiter oder eine fertige Acryltreppe, auch wenn man dann Abstriche bei der Optik machen muss.

Pool mit Naturstein gestalten

Naturstein eignet sich hervorragend für die Gestaltung Ihres Pools. So sind besonders Beckenrandsteine aus dem nachhaltigen Material beliebt. Die rutschsicheren und trittfesten Steine sind überaus langlebig und pflegeleicht. Auch das Barfußgefühl ist ein einzigartiges – beim Travertin beispielsweise bedingt durch die typischen Poren der Gesteinsart. Sie können wahlweise nur den Beckenrand oder eine größere Fläche um den Pool mit Naturstein gestalten. Wie wäre es beispielsweise mit einer angrenzenden Naturstein-Terrasse, auf der Sie vor und nach der Abkühlung ein frisches Getränk zu sich nehmen und unter einem Sonnenschirm entspannen können? Oder ein eleganter Weg aus Gehwegplatten, welcher vom Haus zum Pool führt?

Gartenplatten (in Formaten) aus Sandstein (Luxor)

Gartenplatten (in Formaten) aus Sandstein (Luxor)

Mit Naturstein holen Sie sich ein Unikat an den Pool, welches jeden Badespaß optisch aufwertet. Bei der TRACO-Manufactur können Sie aus 13 verschiedenen Gesteinsarten für Ihre Poolgestaltung wählen. Ob als Beckenrandsteine, als Pooltreppe oder als angrenzende Terrassenplatten – neben Travertin erhalten Sie Muschelkalk, Sandstein und Dolomit. Die Gesteinsarten werden in deutschen Steinbrüchen gewonnen und in unserem Werk in Bad Langensalza in Thüringen verarbeitet. Dabei gehen wir ganz individuell auf Ihre Wünsche und Vorstellungen ein. So erhalten Sie maßgefertigte Natursteinprodukte, die perfekt zu Ihnen und Ihren Pool passen. All unsere Natursteinarten sind zertifiziert frostsicher und von höchster Qualität. So können Sie sich sicher sein, dass Sie noch viele Jahrzehnte Freude an Ihren Natursteinprodukten in Ihrem Garten haben.

Gerne beraten wir Sie auch zur Gestaltung Ihres Innenbereichs mit Naturstein. Von Fliesen über das Natursteinbad bis hin zum eigenen Kamin können Sie sich Ihr Zuhause mit Naturstein gemütlich herrichten. Auch die Wandverkleidung, Treppen, Fensterbänke und viele weitere Elemente sind in dem natürlichen Material erhältlich. Schauen Sie sich gerne in unserem Online-Katalog um und entdecken Sie alle Möglichkeiten, die Naturstein Ihnen bietet.

Weitere Tipps zum Thema

Sie möchten sich noch mehr Inspiration für die Gestaltung Ihres Pools holen? Dann finden Sie hier weitere Beiträge mit hilfreichen Informationen und Tipps mit Bildern und Videos:

Weitere Tipps für die Gestaltung Ihres Gartens:

Gerne können Sie sich zudem in unserer Natursteinausstellung in Bad Langensalza in Thüringen Inspiration holen. Dort haben wir auf vielfältige Weise für Sie anschaulich gemacht, welche Gestaltungsmöglichkeiten Naturstein bietet. Ein richtiges Gefühl für die Steine bekommen Sie dort ebenfalls, denn wir haben alle 26 Bearbeitungsarten der Oberfläche für Sie ausgestellt. Kommen Sie vorbei, wir haben Montag bis Freitag 9:00 bis 18:00 Uhr, Samstag 10:00 bis 13:00 Uhr und Sonntag 13:00 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet. Gerne können wir für Ihren Besuch ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Wenn Sie weitere Fragen, Anregungen oder Beratungswünsche haben, können Sie uns gern anrufen (03603 852 140) oder eine schriftliche Anfrage senden.

 

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher keine abgegebenen Stimmen)

Ratgeber Suche

Naturstein-Ratgeber

Die Anwendungsbereiche für unsere Natursteine und Natursteinprodukte sind ausgesprochen vielfältig. In unserem Ratgeber finden Sie Wissenswertes, Interessantes & Tipps vom Naturstein-Profi. Lesen Sie  mehr in unseren Blogbeiträgen Ratgeber: Wohnen, Ratgeber: Garten und Ratgeber: Natursteine.

 

Sie haben noch Fragen oder benötigen weitere Ideen und Anregungen? Dann nehmen Sie zu uns Kontakt auf. Wir beraten Sie gern.

Aktuelles / Blog